Hatz mit E1-Technologie für den Diesel Progress Award nominiert

Hatz mit E1-Technologie für den Diesel Progress Award nominiert

In der Kategorie „Achievement of the year” (Errungenschaft des Jahres) ist die Motorenfabrik Hatz mit der E1-Technologie als einer von vier Finalisten für den Diesel Progress Award nominiert.

Mit den Awards werden die wichtigsten Einzelentwicklungen im Bereich der Antriebssysteme für mobile Maschinen und Geräte aus den Jahren 2018 und 2019 ausgezeichnet. Das Themenspektrum der Awards reicht von Initiativen zur Regulierung von Emissionen über neue Technologien bis hin zu wichtigen Ansätzen für das Internet der Dinge oder der Telematik. Unter hunderten Bewerbern für den Award konnte sich Hatz passend dazu in die Gruppe der Finalisten einreihen. Ausschlaggebend bei der Bewerbung war die E1-Technologie als Quantensprung für leichtes Equipment, die kleine Maschinen und Geräte in die vernetzte Zukunft führt.

Vergleichbar mit den Oscars in der Filmbranche werden die Diesel Progress Awards in mehreren Kategorien vergeben. Die Gewinner werden am 30. September 2019 bei einer Gala in Louisville, Kentucky, USA, bekannt gegeben. Die Veranstaltung ist Teil des jährlichen Diesel Progress Summit, dem Gipfeltreffen der Branchengrößen in der Motorenindustrie.

Die Finalisten und Preisträger wurden von einer unabhängigen Jury ermittelt. Die Juroren sind Jim Saunders von MurCal, Peter Scherm, General Manager von Euromot, Dr. Andrew Noble, Leiter des Bereichs Nutzfahrzeuge und Off-Highway-Märkte bei Ricardo und Dr. John Wall, ehemaliger Vizepräsident und technischer Geschäftsführer von Cummins.

Der Diesel Progress Summit beginnt mit einer eintägigen Konferenz über die Zukunft von Motoren und Antrieben. Eine Reihe von Branchenexperten aus den Märkten für motorgetriebene Ausrüstungen werden Standpunkte, mit denen Gerätehersteller heute konfrontiert sind, teilen. Bei den diversen Vorträgen wird es inhaltlich um die Themen Verbrennungsmotoren, Elektrifizierung und den zahlreichen damit verbundenen Möglichkeiten gehen. Bernd Krüper, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Hatz, wird ebenfalls an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Elektrifizierung und Hybrid-Systeme“ teilnehmen.

Der Diesel Progress Summit bildet zugleich den Auftakt zur im Anschluss stattfindenden Messe „ICUEE“, ebenfalls in Louisville. Die Motorenfabrik Hatz wird mit einem eigenen Stand als Aussteller vertreten sein. Die Messe ist Nordamerikas größte Ausstellung für Bau- und Kommunalmaschinen mit Besuchern aus 50 verschiedenen Ländern und mehr als 1000 Ausstellern. Sie findet alle zwei Jahre statt und richtet sich an Fachbesucher.

E1-Technologie
Kontakt
Daniel Lorenzer
Daniel Lorenzer PR & Corporate Communications Manager, Motorenfabrik Hatz GmbH & Co. KG
Stephan Gritsch
Stephan Gritsch Marketing Team Leader, Motorenfabrik Hatz GmbH & Co. KG
Daniel Lorenzer
Daniel Lorenzer PR & Corporate Communications Manager, Motorenfabrik Hatz GmbH & Co. KG
Stephan Gritsch
Stephan Gritsch Marketing Team Leader, Motorenfabrik Hatz GmbH & Co. KG
Über Motorenfabrik Hatz GmbH & Co. KG

In ihrer fast 140-jährigen Firmengeschichte hat sich die Motorenfabrik Hatz zum weltweit führenden Unternehmen für Dieselmotoren bis 64 Kilowatt entwickelt. Neben dem Motorenbau fertigt das Unternehmen hochpräzise Metallkomponenten, nicht nur für die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie. Des Weiteren besitzt der Motorenhersteller eine hohe Kompetenz im Systembau, entwickelt und produziert Spezialaggregate und bietet seinen Kunden maßgeschneiderte Lösungen. Hatz beschäftigt 1100 Mitarbeiter an drei Standorten und 12 Niederlassungen. Mit seinem weltweiten Servicenetzwerk ist Hatz in über 120 Ländern vertreten.

Zum ausführlichen Unternehmensportrait

Datenschutz | Impressum

Motorenfabrik Hatz GmbH & Co. KG
Ernst-Hatz-Str. 16
94099 Ruhstorf a. d. Rott
Deutschland